You are here:   » Company » Newsletter » Neuigkeiten » Netw. GER 082011
Kostenreduzierung im Netzwerk durch Virtualisierung
Mehr Effizienz und Kostenreduzierung durch Virtualisierung im Netzwerk            
Für Rechenzentren ist es notwendig, die Datenrate ständig zu erhöhen und gleichzeitig Latenzzeiten zu verringern. So viel wie möglich aus der Hardware herauszuholen, ist das vorwiegende Ziel. Virtualisierung ist der richtige Weg dies zu erreichen. Die hier vorgestellten Netzwerklösungen von AMS Technologies helfen unseren Kunden, durch eine effizientere Nutzung ihrer Hardware, bares Geld zu sparen
Index
Verdoppeln Sie Ihre Speicherkapazität mit VME
VME steht für Virtual Memory Extender. Dieser erweitert den virtuellen Speicher einer Virtual Machine auf der Hypervisor Plattform. Unterstützt werden Server 2003, Server 2008, Windows XP, Windows Vista und Windows 7. Diese spezielle Technologie hilft dabei, den Speicher auf einem zentralen shared Storage effizient und schnell zu erweitern.

Der VME bringt eine Reihe wertvoller Verbesserungen in Ihre virtuelle Serverumgebung:
  • Reduziert Fehler bei den Speicherverteilung
  • Reduziert die Nutzung von virtuellem Speicher (mehr VMs pro physischem Server)
  • Unterstützt den sequenziellen Durchsatz Ihres zentralen Speichers
  • Ersetzt große, kostspielige Server
Gehen Sie auf www.amstechnologies.com für weitere Informationen.
10G Switching bringt Geschwindigkeit und Intelligenz an das Netzwerk Edge
Rechenzentren können seit einiger Zeit mit Hilfe von standardisierten und erschwinglichen Netzkomponenten betrieben werden. Dabei stehen heute die Bereitstellung und der Ausbau von Web 2.0 Umgebungen, High-Performance Clustern und virtualisierten Rechenzentren im Mittelpunkt.
Die Ethernet RackSwitch Familie von IBM wurde entwickelt, um Geschwindigkeit und Intelligenz an den Netzwerk Edge zu bringen. Damit wandern viele Funktionalitäten vom Core ab und stehen damit dem Nutzer direkt zur Verfügung. Die Top-of-Rack Produkte von IBM sind lossless, low latency und besonders stromsparend.

Weitere Infos unter
www.amstechnologies.com
10 Gigabit Ethernet Fiber to Fiber Converter Modul
Der 10 Gigabit Ethernet Fiber-to-Fiber Converter ist ein 2-Port Medienkonverter für 10 Gbit/s Übertragungen. Er unterstützt eine Vielzahl von XFP und SFP+ Modulen und ermöglicht somit eine individuelle Anpassung an Ihr Netzwerk.
Der 10G-Medienkonverter arbeitet sowohl mit Transition Transceivern, als auch mit allen anderen MSA kompatiblen 10G XFP oder SFP+ Modulen. Voraussetzung ist die Unterstützung folgender Standards: 10GBase-SR, 10GBase-LR, 10GBase-ER, 10GBase-LRM, und 10GBase-ZR.

Lesen Sie mehr unter
www.amstechnologies.com
Chassis der dritten Generation - Transition Networks
Das ION219-A ist ein neues, intelligentes, Multiprotokoll-System, das eine Vielzahl von Netzschnittstellenmodulen unterstützt. Entwickelt wurde das Chassis sowohl für Carrier-Class-Anwendungen als auch für Unternehmensnetzwerke, bei denen die Integration von Glasfaser und das sichere Management dieser Glasfaserschnittstellen wichtig ist.
Für eine Punkt-zu-Punkt Architektur wird mit der Verwendung von zwei ION Chassis eine sehr hohe Portdichte erreicht. Für einen Punkt-zu-Multipunkt Aufbau bieten sich in den Außenstellen die Stand-Alone-Module an.

Gehen Sie auf
www.amstechnologies.com für weitere Informationen
  Home    Products   Solutions   Markets   Career   Company   Contact  
Impressum
AMS Technologies AG, Fraunhoferstrasse 22, 82152 Martinsried, Germany
Phone: +49 (0)89 895 77-0, info(at)amstechnologies.com , www.amstechnologies.com
Represented by: Chief Sales Officer: Jan Meise, Chief Operating Officer: Philipp A. Weber